Kontakt

Grüne Dächer

sind mehr

als schön!


ihr experte klein


 

Begrünte Dächer, darüber sind sich alle einig, sind schön anzusehen. Doch sie haben noch weitere Vorteile.

 

Sie bilden wertvolle Biotope in der Stadt, verbessern die Luft, schlucken Schall, gleichen Temperaturschwankungen im Inneren aus.

 

Worauf muss man bei der Dachbegrünung achten?

 

Ausschlaggebend für den Aufbau der Dachbegrünung ist die Dachneigung. Am einfachsten ist die Dachbegrünung bei einer Dachneigung zwischen 5 und 15 %. Hier braucht es keine baulichen Vorkehrungen gegen das Abrutschen des Substrates auch keine besondere Dränschicht zur Vermeidung von Staunässe. Dennoch müssen die unter der Dachbegrünung liegenden Bauteile dauerhaft geschützt werden. Eine reine Bitumenschicht reicht dazu nicht aus, da sie von Pflanzenwurzeln durchdrungen werden kann. Eine wasserableitende Schicht und ein Durchwurzelungsschutz sind nötig, dabei bieten bitumenverträgliche Kunsttoffolien den besten Schutz. Als Substrat wird Mutterboden mit mineralischen Leichtzuschlägen wie Bims, Lava, gebrochener Blähton oder Blähschiefer verwendet. Die Substratdicke hängt von der Vegetation und der Dachneigung ab, bei Dachneigungen über 5% und einer Extensivbegrünung beträgt die Substratstärke meist 15 cm.

 

Welche Pflanzen lieben Dächer?

 

Dächer stellen für die dort angesiedelte Vegetation einen Extremstandort dar. Die Pflanzen sind einer hohen Windbelastung ausgesetzt und mit abnehmenden Substratstärken und Ausrichtung des Daches auch Trockenstress. Um die bauphysikalischen und ökologischen Vorteile einer Dachbegrünung auszunutzen, muss das Vegetationspolster dick sein. Am einfachsten und kostengünstigsten lässt sich das mit einer extensiven Mischung aus Wildgräsern und Wildkräutern erzielen. Achtung: Dieser Bewuchs braucht eine Substratdstärke von 12-15 cm. Wo aus Gewichtsgründen nur geringe Substratstärken möglich sind, können Sedumarten oder Moose eingesetzt werden. Vor allem Sedumarten sind trockenresistent und überleben selbst auf einem zeitweise völlig ausgetrockneten Substrat.

 

Gibt es finanziellen Zuschüsse für die Dachbegrünung?

 

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Fördermaßnahmen für umweltgerechtes und energieeffizientes Bauen. Die Palette reicht von direkten finanziellen Zuschüssen über Kostenersparnisse bei den jährlichen Niederschlagswassergebühren bis hin zu zinsgünstigen Krediten.

blume